rumlungern in Darwin

Der Gang zum nahegelegenen Lamaroo Beach erwies sich leider als Flop: Steinstrand, rumlungernde Typen. Also wieder kehrt.

Nach einigen Abstechern in Souvenirläden (und es gibt viele in Darwin!) machten wir uns zu Fuß auf zum Mindil Beach. Ganz nett dort, kaum was los. Nach 30 Minuten Fußmarsch und dummerweise ohne Wasser kam sich Claudia nach einer Stunde am Strand schon vor wie Quasimodo: „Wasser!!“

Zum Glück fährt vom Strand bis mehr oder weniger vor unser Hotel ein Bus: AUD 1 pro Nase, 5 Minuten Fahrt. Abends waren wir wieder im Hog’s Breath, das diesmal knüppelvoll war. Der Service war aber unverändert gut und sehr freundlich. Wir haben unseren ersten Barramundi gegessen – delikat! Schade, dass es den Fisch nicht auch in Europa zu kaufen gibt.

Ach ja: Als wir heute morgen die Bushaltestelle suchten, um zum Strand zu fahren (und deswegen am Ende zu Fuß zum Mindil Beach gegangen sind), haben wir einen Passanten um Rat gefragt. Nach angestrengtem Suchen erklärte er uns entschuldigend, er sei leider auch nicht von hier, sondern aus Adelaide.

 

Advertisements

Autor: Harrald

Ich bin ein 43 Jahre alter Weltenbummler der im Grunde Zeit seines Lebens nichts anderes gemacht hat als verschiedene Länger zu besuchen und zu erleben. Sei es als Backpacker durch Mexiko oder als normaler Sandalentourist in einem Hotel. So wie es mir möglich ist verbringe ich etwa 6-8 Monate im Jahr in anderen Ländern und lerne neue Menschen kennen. Neben Deutsch und Englisch spreche und versteche ich auch mittlerweile sehr gut Spanisch und Französisch, was ich mir zu 90% während meinen Reisen angeeignet habe. Mittlerweile muss ich allerdings gestehen habe ich auf einer kleinen Insel auf den Philippinen einen festen Reiseort gefunden welchen ich seit knapp 9 Jahren einmal pro Jahr besuche und dann gerne auch 3-4 Monate bleibe.